M+M

steht für die künstlerische Zusammenarbeit von Marc Weis, geb. 1965, und Martin De Mattia, geb. 1963.

2015: Gastprofessur an der Accademia di Belle Arti di Bologna, im Rahmen von "Plutôt la vie ... plutôt la ville", Kunst im öffentlichen Raum
2008: Gastprofessur an der Peter Behrens School of Architecture, Düsseldorf
2001/02: Dozentur an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGKZ), Zürich
2000/01: Gastprofessur an der Kunstakademie, München
1992/93: Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung (HfG), Karlsruhe 

2017 Aufenthaltsstipendium Deutsches Studienzentrum, Venedig
2013 Projektstipendium Kunstfonds e. V., Bonn
2009 ADC-Preis für „Pie Bible“
2006 Aufenthaltsstipendium Villa Aurora, Los Angeles; Publikationsförderung des Kunstfonds e.V., Bonn 
2002 USA-Stipendium des Bayerischen Staates
1998/99 Stipendium Villa Massimo, Rom
1997 Bayerischer Staatsförderpreis
1996 Förderpreis "Junge Kunst”, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 
1994 Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V., Bonn; Botho-Graef Kunstpreis der Stadt Jena

Einzelausstellungen (Auswahl)

2016 "7 giorni", Museo d'Arte Moderna, MAMbo, Bologna; "7 Tage", Museum für Fotografie, Berlin; "Das Ritual", Apartment der Kunst, München
2015 "7 Tage", Casino Luxembourg, Forum d'art contemporain, Galerie im Taxispalais, Innsbruck; "Bitter Sweet Harmony", VT Artsalon, Taipeh
2011 „Sunday, Monday“, Baukunst Galerie, Köln; „Komm erst mal zu mir“, Kunstpalais, Erlangen (Kat.)
2010 "Montag", Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen
2009 "To Demon Kings castle, of course", Workplace Gallery, Gateshead (gemeinsam mit Wolfgang Weileder); "La sospensione", Galleria Neon, Bologna; "Wahnsinn als Wohnzimmer", Galerie Walter Storms, München
2008 "Keine Erziehung", Baukunst Galerie, Köln
2007 "Muro Giovanni e George", neon fdv, Mailand
2006 Baukunst Galerie, Köln
2005 Museum Franz Gertsch, Burgdorf/Bern (Kat.); Kiosk, Luxembourg
2004/05 Museum für Fotografie, Berlin (Kat.)   
2004 Institut für Moderne Kunst, Nürnberg; Storms Galerie, München
2003 hammersidi Gallery, London; Musée d’Art Contemporain, Montreal; careof, Fabbrica del Vapore, Mailand
2001 Vpe-Projekt, München
2000 Marstall, München
1999 Galleria Neon, Bologna; Villa Massimo, Rom (Kat.)
1998 Suermondt Ludwig Museum, Aachen (Kat.); Galerija Skuc, Ljubljana (Kat.); Dany Keller Galerie, München
1997 "Pam", Prag (mit Pavel Kopriva); Galerie Clairefontaine, Luxembourg; Passagegalerie im Künstlerhaus, Wien
1996 Dany Keller Galerie, München (Kat.); Galleria Neon, Bologna (Kat.); Förderkoje, Art Cologne, Köln
 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017 "Rencontres Internationales", Haus der Kulturen der Welt, Berlin, La Gaîté Lyrique, Paris; "Kino der Kunst", München; "Salzburg-Luxembourg IV", Salzburger Landesgalerie im Traklhaus, Salzburg, Cerclé Cite, Luxembourg
2016 "Emscherkunst.2016", Kunst im öffentlichen Raum, Ruhrgebiet, u.a. Kokerei Hansa, Dortmund; "Vom Wert der Kunst als Wert der Arbeit", Weltkunstzimmer, Düsseldorf; "Tele-Gen", Kunstmuseum Liechtenstein
2015 "Tele-Gen", Kunstmuseum Bonn; "Serielle Strukturen, Serielle Verfahren, Situation Kunst (für Max Imdahl)                                            2014 "Der Stachel des Skorpions", Villa Stuck, München, Radialsystem V, Berlin, Institut Mathildenhöhe, Darmstadt
2013 "Elastic Video", Kunstraum NOE, Wien; "Kino der Kunst", Kunstverein München; "Emscherkunst 2013", Landschaftspark Nord, Duisburg; "Im Fokus!", Kunsthalle Bremen
2012 "(On)Accordance, Gran Union, Birmingham
2011 „Tankstelle Martin Bormann“, Neuerwerbungen der Sammlung, Folkwang Museum, Essen; „I love Aldi“, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen; New Culture Festival, Central House of Artists, Moskau; auto.MOBIL, Kunstverein Erfurt, Erfurt
2010 "Hacking the City", Folkwang Museum, Essen; "EMSCHERKUNST.2010", Kunst im öffentlichen Raum, Ruhrgebiet; „Transatlantische Impulse“, Akademie der Künste, Berlin
2009 "el dorado", Kunsthalle Nürnberg; "Man Son", Hamburger Kunsthalle, Hamburg; "Movie Painting", ncca Moskau; "Die Gegenwart der Linie", Pinakothek der Moderne München
2008 "Sensitive Timlines", 26cc, Association for contemporary art, Rom; "glossy gibt auf - Jörg Koopmann und Martin Fengel laden ein", Kunstraum München, "850", Museumsinsel, München (Kat.)
2007 "Virtuosic Siblings: Berlin-LA Festival of Film/Art", Redcat, Los Angeles; "say it isn't so", Neues Museum Weserburg, Bremen (Kat.); "Meet the artist's wife..." im Rahmen der Ausstellung "Un/Fair Trade - Die Kunst der Gerechtigkeit", Neue Galerie Graz;  Evolution D'Art, c/o Space, Bratislava; "ABC der Bilder", Pergamonmuseum Berlin (Kat.); "architectdocuments", KUBA, Kassel (Kat.); "Shining-Festival" Rasthaus Felden, Chiemsee  
2006 "Re-Vision, Medienreflexion und kulturelles Sampling", Edith Ruß Haus, Oldenburg; "Diagnose Kunst - Die Medizin im Spiegel der zeitgenössischen Kunst", Kunstmuseum Ahlen; "Simplicity - ars electronica 06", Linz (Kat.); "Filmfest" München; Auflösung I - High Definition", NGBK, Berlin
2005 Videonale 10 im Kunstmuseum, Bonn (Kat.); "Saltuna Projekt", Rooseum Malmö
2004 "Ortstermine-Freie Kunst im öffentlichen Raum", München (Kat.); "Kraftwerk peripher", Imst (Kat.)
2003 "Science & Fiction", ZKM, Karlsruhe und Hygiene Museum, Dresden; "impark 1", Olympiapark, München; "no art-nocity!", Städtische Galerie im Buntentor Bremen (Kat.)
2002 "Stories", Haus der Kunst, München (Kat.); "Kopfreisen", Kunstmuseum, Bern (Kat.); "Das zweite Gesicht", Deutsches Museum, München (Kat.); "Science & Fiction", Sprengel Museum, Hannover (Kat.)
2001 "Sala di consultazione", Institut Français, Florenz; "2115 km", Museum für Moderne Kunst, Moskau (Kat.)
2000 "Vision-Ruhr", Zeche II, Dortmund (Kat.); "Heldenfrühstück", Kunstverein Rosenheim; "Was geschieht bestimmt der Ort", L.A.C., Sigean (Kat.); "Der körpererfüllte Raum fort und fort", OK-Zentrum für Gegenwartskunst, Linz (Kat.)
1999 "TALK-Show", Von der Heydt-Museum, Wuppertal u. Haus der Kunst, München (Kat.); "Serien und Konzepte", Museum Ludwig, Köln; "Berge", Kunstverein Kitzbühel; "Oreste", Italienischer Pavillon, Biennale Venedig; "Officina Europa" (European Factory), Bologna, Rimini u.a. (Kat.)
1998 "Die Unruhe und die Zufriedenheit", Kunstverein Karlsruhe (Kat.); "e-mail", Galleria Jelly Bits, Bologna (Kat.); "Circuitos d' Agua", EXPO, Lissabon (Kat.); "Transferit", Außenraumprojekt, München (Kat.)
1997 "Video-Interieur", Kunstverein Konstanz; "G-A-M-e", Galleria D'Arte Moderna, Bologna
1996 "Junge Kunst”, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen u. Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus (Kat.)


Aktuelles / Arbeiten / Biografie / Bibliografie / Links / Kontakt